Implantologie

Bild

Manchmal ist trotz aller Fortschritte der Zahnmedizin ein Zahn nach einem Unfall oder einer Zahnerkrankung nicht mehr zu erhalten. Statt dann gesunde Nachbarzähne für eine Brückenversorgung zu beschleifen oder einen herausnehmbaren Zahnersatz einzugliedern, ist häufig der Einsatz von Implantaten (künstlichen Zahnwurzeln) die bessere Behandlungsalternative. So wird der gesamte Zahn einschließlich der Wurzel vollwertig und fest ersetzt. Und auch zur Verankerung von herausnehmbarem Zahnersatz (Prothesen) können Implantate eingesetzt werden und so eine deutliche Steigerung der Lebensqualität bewirken. Da eine Implantatbehandlung spezielles Fachwissen erfordert, habe ich als Mitglied der Deutschen Gesellschaft für Implantologie im Zahn-Mund- und Kieferbereich e.V. eine ca. 2-jährige implantologische Weiterbildung absolviert und mit erfolgreich bestandener Prüfung abgeschlossen.